Dank Spende erhalten kleine Bücherwürmer neuen Lesestoff

Volksbank Beckum-Lippstadt unterstützt die Katholische Öffentliche Bücherei Herzfeld bei der Anschaffung neuer Sachbücher

Herzfeld. Eine Spende der Volksbank Beckum-Lippstadt macht´s möglich: Dank der finanziellen Unterstützung der Genossenschaftsbank erhielten jetzt 60 Sachbücher in der Katholischen Öffentlichen Bücherei Herzfeld ein neues zuhause. Mit 750 Euro Zuschuss sorgte die Volksbank Beckum-Lippstadt dafür, dass der Lesestoff für den Nachwuchs nicht ausgeht.  Norbert Ludwigt, Filialleiter in Herzfeld, überreichte einen symbolischen Scheck an Monika Wetzel vom Leitungsteam der Bücherei. „Der Volksbank liegt die Bildung junger Menschen sehr am Herzen, wir tragen gern zur Leseförderung bei. Außerdem ist es unser Ziel, unbürokratisch dort zu helfen, wo Menschen sich bereits für Kinder und deren Bildung einsetzen, aber die finanziellen Mittel oft nicht ausreichen“, erklärt Norbert Ludwigt.
Seit Jahren arbeitet die Bücherei mit der St. Ida Grundschule Herzfeld eng zusammen, denn die Grundschule hat keine eigene Bücherei.  „Das ist eine einzigartige Kooperation, bistumsweit gibt es das nirgendwo“, erklärt Norbert Kleiter vom Büchereiteam.  Jede Woche besuchen im Wechsel jeweils zwei Klassen der Schule die Bücherei. Dabei stößt die Abteilung „Sachbücher“ auf besonders großes Interesse. „Durch die hohe Ausleihe ist der Verschließ der Bücher sehr hoch“, so Kleiter. Allein im Jahr 2014 wurden insgesamt rund 6600 Bücher ausgeliehen. Jetzt mussten 400 alte Bücher aussortiert werden. Aufgrund des schmalen Budgets ist die Bücherei Herzfeld auf Finanzspritzen angewiesen.  

Für neuen Lesestoff in der Herzfelder Bücherei sorgte die Spende der Volksbank Beckum-Lippstadt. Bei der Übergabe des Spenden-Schecks freuen sich neben Monika Wetzel vom Bücherei- Leitungsteam (links) und Volksbank Filialleiter Norbert Ludwigt (rechts) auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b der St. Ida Grundschule Herzfeld mit ihrem Lehrer Raimund Vieler.