Laienspielschar Vellern erhält 1.500 Euro

Beckum. Seit vielen Jahren sorgen die Aktiven der Laienspielschar Vellern mit ihren humorigen, plattdeutschen Theaterstücken dafür, dass diese Mundart nicht in Vergessenheit gerät. Damit das auch in Zukunft so bleibt, gab es von der Volksbank Beckum-Lippstadt eine Finanzspritze in Höhe von 1.500 Euro für die kommende Spielsaison 2016/2017.
Filialleiter Andreas Weber übergab am Mittwochmittag an Kassenwart Erhard Kamp und Organisator Willi Tapmeier den symbolischen Spendenscheck.  Von dem gespendeten Geld werden die Druckkosten für die Gestaltung der Einladungskarten und der Flyer übernommen. „Das ist schon eine tolle Sache, ohne die Unterstützung der Volksbank wäre die Aufführung der Theaterstücke nicht möglich“, freute sich Willi Tapmeier und bedankte sich bei Andreas Weber für die geleistete Spende.

1.500 Euro gab es von der Volksbank Beckum Lippstadt zur Durchführung der Theatersaison für die Laienspielschar Vellern. Darüber freuen sich (v.l.) Erhard Kamp, Willi Tapmeier und Filialleiter Andreas Weber.