Mit Spende Kreuzigungsbild saniert

Beckum. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung der Volksbank Beckum-Lippstadt konnte ein Kreuzigungsbild in der St. Ludgerus Kapelle in Unterberg erfolgreich saniert werden.  2.000 Euro aus den Gewinnsparzweckerträgen kommen dem Verein „Kapellengemeinde Unterberg“ zu Gute.
In der Kapelle befindet sich eine Gedenkstätte für die in den beiden Weltkriegen gefallenen Unterberger Mitbürger. Zwischen den beiden Holztafeln, auf denen die Namen der Gefallenen geschnitzt sind, befindet sich ein Kreuzigungsbild der Künstlerin Margarete Thamm-Willenbrink aus dem Jahr 1951. Im Laufe der Jahre hatte das Bild durch Kerzenruß und Witterungseinflüsse sehr gelitten und bedurfte einer dringenden Renovierung. So entstanden Kosten in Höhe von rund 2.000 Euro. „Eine Summe, die wir alleine nicht aufbringen konnten. Aus diesem Grund sind wir froh, dass die Volksbank uns unterstützt hat“, machte Ludger Lichte, Vorsitzender des Vereins der Kapellengemeinde Unterberg,  deutlich.
„Schon immer war es ein großes Anliegen der Volksbank, das Engagement für die Kirche und auch für das damit verbundene Ehrenamt hochzuhalten“,  erklärt Bankvorstand Jörg Deutschmann.  Schriftführer Theodor Willenbrink und Ludger Lichte bedankten sich im Namen der Kapellengemeinde St. Ludgerus für die großzügige Spende.

Mit einer Spende von 2.000 Euro unterstützte die Volksbank Beckum-Lippstadt die Kapellengemeinde Unterberg. (V.l.) Theodor Willenbrink, Bankvorstand Jörg Deutschmann und Ludger Lichte.