1175 Jahre im Dienste der Genossenschaftsbank

Herzfeld. Bei der Volksbank Beckum-Lippstadt gehört es zur Tradition, einmal im Jahr die Betriebsjubilare in feierlichem Rahmen zu ehren. Im Restaurant „Strathbücker´s“ in Herzfeld wurden 43 Mitarbeiter für ihre Betriebszugehörigkeiten zwischen zehn und 45 Jahren geehrt. Auf beachtliche 1175 Dienstjahre können die Jubilare dabei zurückschauen.  Der gemeinsame Abend soll Zeichen des Dankes und der besonderen Wertschätzung sein, an die gemeinsame erfolgreiche Arbeit in den zurückliegenden Jahren erinnern und zugleich Motivation für die Zukunft sein.
Dabei ist Letzteres den beiden Bankvorständen Stefan Hoffmann und Jörg Deutschmann vor allem im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung der Rahmenbedingungen für die deutsche Bankenlandschaft wichtig. Denn nicht nur durch das anhaltend niedrige Zinsniveau und die zunehmende Digitalisierung werden die Mitarbeiter immer mehr gefordert. Auch die wachsende Regulierungsflut macht es den Bankern zunehmend schwerer, dies verbrauchergerecht umzusetzen und den Kunden zu erklären.
„Umso schöner ist es, dass man sich jederzeit auf loyale Mitarbeiter verlassen kann, die mit viel Engagement ihr Bestes für unsere Kunden und Mitglieder geben“, erklärt Vorstand Jörg Deutschmann.

Die beiden Volksbank-Vorstände Jörg Deutschmann (links) und Stefan Hoffmann (rechts) mit (v.l.) Theodor Bönhoff, Heinz Grote, Monika Hanswille und Heinrich Sternberg, die alle auf eine 45-jährige Betriebszugehörigkeit blicken können.