Zehn neue Azubis bei der Volksbank

Ausbildung bei der Volksbank Beckum-Lippstadt hat begonnen

Beckum/Lippstadt.
Zehn junge Männer und Frauen haben am 1. August ihre Ausbildung bei der Volksbank Beckum-Lippstadt begonnen. „In einer Bank zu arbeiten ist heute sehr vielseitig. Der Kontakt zum Kunden verläuft inzwischen über zahlreiche Kanäle: persönlich, telefonisch und digital“, erklärt Personalleiter Dirk Sokolowski. Die Ausbildung bei der Volksbank ist daher breit gefächert. Zu Beginn stehen persönlichkeitsstärkende Fähigkeiten auf dem Programm: Kommunikation oder Zusammenarbeit in der Gruppe – unerlässliche Kompetenzen im Berufsalltag. Ein mehrtägiges Einführungsseminar deckt all diese Themen ab und liefert zudem erste fachliche Einblicke. Dazu zählen Schulungen zu bankspezifischen Computerprogrammen und Vorbereitung auf Kundengespräche. Neben der Besonderheit einer Genossenschaftsbank, als Finanzinstitut das seinen Kunden gehört, spielt zudem die digitale Kompetenz eine immer größere Rolle. Um allen neuen Auszubildenden den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern, fanden im Vorfeld der Ausbildung schon erste Treffen statt. „Jeder neue Auszubildende erhält zudem einen Paten aus dem zweiten oder dritten Lehrjahr. Die Paten verbringen die ersten Wochen gemeinsam mit den neuen Azubis und stehen ihnen als Mentoren zur Seite“, so Sokolowski weiter. Das erklärte Ziel sei die Stärkung des Zusammenhalts unter den Auszubildenden. Momentan bildet die Genossenschaftsbank 33 zukünftige Bankkaufleute aus, die Ausbildungsquote liegt bei elf Prozent. In zweieinhalb Jahren endet die Ausbildung für die angehenden Bankkaufleute mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

Volksbank-Vorstandsvorsitzender Stefan Hoffmann (untere Reihe links) begrüßte zusammen mit Personalleiter Dirk Sokolowski (untere Reihe rechts) die zehn neuen Auszubilden der Volksbank Beckum-Lippstadt (Untere Reihe v.l.) Gina-Marie Dudek, Rinora Paci, Benedikt Jütte, Aylin Dede, Abdul Hadi Karakandi. (Hintere Reihe v.l.) Lisa Bödger, Jan Bialas, Marcel Pfahlberg, Seyed Soheil Hosseini Talari, Benjamin Flore.