Filialschließung wegen verantwortungsvollem Umgang mit Corona

Aus Verantwortung: Volksbank Beckum-Lippstadt eG schließt 11 von 18 Filialen, 7 Filialen bleiben geöffnet

Bargeldversorgung weiterhin an allen Standorten (Filialen/SB-Filialen) gesichert. Telefonfiliale sowie Online-Zugang ohne Einschränkung weiterhin möglich.

Lippstadt. „Es ist unsere gesellschaftliche Verantwortung, die Ansteckungsrate bei der Corona-Pandemie möglichst niedrig zu halten. Zudem haben wir als Genossenschaftsbank eine Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gleichzeitig müssen wir aber auch die Versorgung mit Bankdienstleistungen und Bargeld sicherstellen.“ So beschreibt Stefan Hoffmann, Vorsitzender des Vorstands der Volksbank Beckum-Lippstadt, die aktuelle Situation der Bank.

Um die Versorgungsaufgaben verlässlich zu erfüllen und auch einen möglichst hohen Ansteckungsschutz zu gewährleisten, hat sich die Volksbank Beckum-Lippstadt entschieden, 7 Filialen ihrer 18 Filialen weiterhin offen zu halten. Ab Donnerstag werden noch die beiden Hauptstellen in Beckum und Lippstadt sowie die Filialen in Lippstadt – Erwitter Strasse, Herzfeld, Wadersloh, Erwitte und Geseke geöffnet bleiben. Dazu steht die Telefonfiliale unter den bekannten zentralen Rufnummern wie gewohnt für Anfragen aller Art zur Verfügung.

„In den weiterhin geöffneten Bankstellen werden wir unter hohen Hygienebestimmungen die Versorgung mit Bankdienstleistungen aufrechterhalten. Die Bargeldversorgung bleibt weiterhin an allen Standorten erhalten“, so Hoffmann. Eine Komplettübersicht über alle geöffneten Filialen und Geldautomaten findet sich auf der Homepage der Bank.

Besonders sicher sei aber der Online-Zugang, der uneingeschränkt zur Verfügung stehe. „Ich appelliere an alle unsere Kunden und Mitglieder: Machen Sie so viel wie möglich elektronisch. Denn auch im Bankgeschäft gilt, dass jeder vermiedene Kontakt ein Stück mehr Sicherheit für alle bietet.“