1.000 Euro Spende für Musik-Workshop „Lampenfieber“

Lippstadt. Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützt die Volksbank Beckum-Lippstadt den Förderverein „WestfalenClassics“ bei der Umsetzung eines musikalischen Projektes: Das Festival „WestfalenClassics“ veranstaltet in der Zeit vom 10. bis 15. September für Lippstädter Schülerinnen und Schüler das Musikfest „WestfalenClassics4Kids Edition“. Im Mittelpunkt steht der Schüler-Workshop „Lampenfieber“ im „Haus Düsse“ in Bad Sassendorf.   
In dem Projekt erhalten die Schüler die einzigartige Möglichkeit, mit Profi-Musikern zu musizieren und ein Konzert zu spielen. Spielerisch und im lockeren Dialog studieren die jungen Leute zusammen mit dem Weimarer Bratschenprofessor Erich Wolfgang Krüger und weiteren Musikern des Festivals verschiedene Werke ein.
Höhepunkt des Workshops sind die beiden Abschlusskonzerte, am  Mittwoch 14. September, um 19 Uhr in „Haus Düsse“ in Bad Sassendorf, sowie am 15. September, um 11 Uhr in einem Paderborner Gymnasium. „Das Musikfest kann nur mit hohem persönlichem Engagement der Mitglieder des Förderkreises und heimischer Sponsoren durchgeführt werden. In Zeiten, in denen es durch die öffentliche Hand immer weniger finanzielle Unterstützung gibt, sind wir froh, dass uns die Volksbank mit dieser Spende unterstützt“, macht Wolfgang Hafer, Vorsitzender des  Fördervereins „WestfalenClassics“, deutlich.
„Als engagiertes Unternehmen in der Region fördern wir gerne kulturelle Begegnungen. Wir freuen uns, dass durch dieses Projekt junge Menschen an den Umgang mit der Musik, an das gemeinsame Musizieren und das Erleben von Musik herangeführt werden, um sie damit allgemein im sozialen Umgang zu stärken“, erklärt Bankvorstand Markus Büchs.

Bei der Spendenübergabe (v.l.) Wolfgang Hafer (Vorsitzender Förderverein „WestfalenClassics“), Ingeborg Hecht (stellv. Fördervereinsvorsitzende) und Bankvorstand Markus Büchs.